Skip to content
Smurfit Kappa Rückwassertank
Smurfit Kappa Rückwassertank

Zentimeterarbeit bei der Modernisierung eines Rückwassertanks

Kremsmüller hat für Smurfit Kappa in Nettingsdorf den oberen Teil eines Rückwasserturmes erneuert. Dabei war viel Know-how und vorausschauendes Arbeiten nötig.

Kremsmüller pflegt mit seinen langjährigen Kunden Zusammenarbeit, die auf Wertschätzung und guter Kommunikation beruht. Smurfit Kappa ist seit Jahrzehnten wertvoller Geschäftspartner und greift für seine Projekte immer wieder auf das Know-how und die Manpower von Kremsmüller zurück.

Jüngst wurde der obere Teil eines Rückwasserturms erneuert. Der Teil mit 10 Metern Durchmesser und 10 Metern zylindrischer Höhe wurde dabei durch ein Kegeldach mit Dachsparren komplettiert.

Die mit 4-5 Millimetern sehr dünne Wandstärke stellte besondere Anforderungen an die Schweißtechnik. Ziel war hier möglichst verzugsarmes Schweißen.

Eine weitere Herausforderung bestand darin, dass der Standort des erforderlichen 400 Tonnen Krans von Beginn weg mit eingeplant werden musste. Hier war Zentimeterarbeit nötig, die Behälter mussten punktgenau platziert werden, um einen reibungslosen Einhub gewährleisten zu können.

Weiters gab es am Turm Rohrleitungen, die durchgängig in Betrieb waren, andere wurden getrennt und blind gemacht, hier kam es auf Umsicht und technisches Verständnis an.

Alle Anforderungen wurden sehr gut gemeistert, Herr Karan, Projektleiter bei Smurfit Kappa, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, diesen Dank erwidern wir gerne.

Mehr zum Thema Kremsmüller Tankbau erfahren Sie hier: https://www.kremsmueller.com/apparatebau-behaelterbau/