Skip to content
Produktrohrleitungen Prozessofen OMV Kremsmüller Stopp
Produktrohrleitungen für den von der Großreparatur betroffenen Ofen.

Unerwartete Reparatur beim „Turnaround“

Einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Stopp in der Raffinerie Schwechat leistete Kremsmüller – durch eine spontane Großreparatur

Dieses Mal zeigte sich besonders deutlich, wie Kremsmüller mit Kompetenz und Erfahrung punktet. Trotz mehrmonatiger Organisations-, Planungs- und Vorbereitungsphase stand man vor einer unvorhergesehenen Problematik: Vier Rohrplatten in einem Prozessofen der Rohöldestillationsanlage waren irreparabel beschädigt und mussten ersetzt werden. Zusätzlich zu den beauftragten Tätigkeiten war man nun also zeitgleich mit einer Großreparatur des Ofens – eines der Kernstücke der Anlage – konfrontiert. Kremsmüller schaffte das Unmögliche und erneuerte die Anlage während des „Turnarounds“ in nur 19 Tagen, zwei Tage vor dem zugesagten Termin. Eine Meisterleistung, die nur durch die hohe technische und fachliche Kompetenz sowie die gute Vernetzung mit Lieferanten und Kunden möglich gemacht wurde: Es musste kurzfristig ein speziell auf das Material der Platten abgestimmter Schweißzusatz aufgetrieben werden, der zuerst in ganz Europa nicht verfügbar zu sein schien.

Darüber hinaus brauchte man einen Glühofen, der erstens die erforderliche Größe für die verschweißten Rohrplatten aufwies und einen Temperaturbereich bis 960 Grad abdeckte. „Mit einem ausgeklügelten Fertigungs- und Logistikkonzept wurden wertvolle Stunden bei der Reparatur eingespart“, erklärt der Projektleiter.

Näheres zur Großreparatur erfahren Sie direkt durch unsere Experten mit einem Klick auf Kontakt.
OMV Stopp Turnaround Kremsmüller Großreparatur Raffinerie Prozessofen
Einsatzgebiet Raffinerie Schwechat.