Skip to content
Laufringschuss
Exakt sechzehn Tonnen Stahl bewegt der Mitarbeiter per Knopfdruck durch die neue Fertigungshalle in Steinhaus.

Ringe für Südamerika

Vier Laufringschüsse mit über 5 Meter Durchmesser wurden passgenau gefertigt.

Die von der Abteilung Behälterbau und Produktion hergestellten Ringe sollten auf der Trocknertrommel eines Erzbergwerks in Venezuela montiert werden. Von Bedeutung war der Aspekt, dass die Führungsbleche in einen bereits vorhandenen Laufring eingreifen mussten. Die Herausforderung hierbei: Die Passgenauigkeit zwischen neu und alt. Der Kunde, ein auf dem Weltmarkt führender Zementhersteller, legte viel Wert darauf, dass die engen Toleranzen eingehalten wurden. So durften die aufgeschweißten Laschen keinen halben Millimeter vom Plan abweichen.

Der Projektleiter mitsamt Team enttäuschte den Kunden nicht: Die Laschen passten perfekt. Die Hilfskonstruktionen innerhalb der Ringe sorgten dafür, dass diese den weiten Transportweg über den Atlantik heil überstanden und absolut rund blieben. Die Kremsmüller-Werkstoffprüfer belegten die einwandfreie Qualität der Schweißnähte.
 
Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Klicken Sie bitte rechts oben auf Kontakt und die Experten von Kremsmüller informieren Sie gerne.
Fertigung der Ringe
Feinarbeit. Die Hilfskonstruktion innerhalb des Rings diente zur Absicherung beim Transport.