Skip to content
10 kV-Trafobox
Die 10kV-Trafobox sorgt für optimale Stromversorgung am Pumpenprüfstand

Optimierung von Produktionsprozessen

Für mehr Effizienz hat Kremsmüller Industrieanlagenbau bei einem internationalen Feuerwehrausrüster gesorgt. Flexibel und umweltgerecht – Dies war der Anspruch an neue Pumpenprüfstände.

Um Pumpen jeder Art und Größe prüfen zu können, wurden flexibel verstellbare Hubtische geplant, gefertigt und montiert. Durch einen Spindelantrieb ist die Hubhöhe bei einer Tragkraft von bis zu 2 Tonnen stufenlos verstellbar. Für die solide Verankerung im Betonboden wurde eine 1200 kg schwere Stahlkonstruktion gefertigt.

Der veraltete Dieselantrieb wurde durch einen Elektroantrieb ersetzt. Wegen des hohen Energiebedarfs wurde von den Elektroexperten von Kremsmüller ein 10 kV-Trafo installiert. Ein Umbau dieses Bereiches in einen elektrischen Betriebsraum samt Erdungssystem, Schutzgitter und Barrieren sorgte für die nötige Sicherheit. 220 Meter, teilweise unterirdisch verlaufende, 10 kV Verkabelung inklusive Trafobox und fünf Brandabschottungen gewährleisten nun optimale Stromversorgung. Das notwendige Einspeisefeld mit Frequenzumrichter und Antriebsmaschine samt Messwellen für Drehzahl und mechanische Leistung wurden ebenfalls installiert.

Nun ist eine Prüfung über den gesamten Drehzahlbereich von 0 bis 4500 Umdrehungen pro Minute sowie ein einfacher Wechsel von Rechts- auf Linklauf möglich.

Höhenverstellbare Hubtische
Höhenverstellbare Hubtische für maximale Flexibilität
Testlauf des neuen Prüfstandes
Eine Pumpe wird auf den Hubtisch abgesenkt. Im Hintergrund: Der neue E-Antrieb