Skip to content

Druckluft für die Flaschenerzeugung

Eine Anlage zur Flaschenerzeugung besteht aus unterschiedlichen druckresistenten Luftleitungen – für die Lieferung und Montage zeichnete Kremsmüller verantwortlich.

Schon einmal darüber nachgedacht, wo die Coca-Cola-Flasche herkommt? Aus der Schweiz – genauer gesagt aus dem Stammwerk des weltweit führenden Verpackungsglasherstellers Vetropack in St. Prex. Für eine neue Flaschenerzeugungsmaschine sollte Kremsmüller die gesamte Verrohrung liefern und installieren. Dabei handelte es sich um die komplette Pressluftverrohrung und Vakuumleitungen in verschiedenen Druckstufen von minus 0,5 bis 6 bar aus Edelstahl und C- Stahl inklusive Primärhalterungen. Ebenso wurde eine Stahlkonstruktion für die beigestellten Filter in Österreich vorgefertigt, in die Schweiz geliefert und auf der Baustelle montiert sowie die Maschine und Filter verrohrt. Während des Einsatzes punktete Kremsmüller mit Flexibilität durch Erfahrung und Know-how – speziell bei kurzfristigen Anforderungen. So wurden während des Stillstandes auch zahlreiche Umbauten am Bestand abgewickelt.

Mit relativ kurzer Vorlaufzeit und straffem Zeitplan zwischen Anfang Juli und Mitte August 2017 wurde das Projekt umgesetzt. Herausfordernd aufgrund der benötigten Behördenabwicklungen, Einfuhrgenehmigungen und vorab zu nennendes Personal, samt Arbeitszeitenangaben und deren peniblen Einhaltung, konnte Kremsmüller das Projekt zur vollsten Kundenzufriedenheit erledigen. Plangemäß ging die Anlage in Betrieb.