Skip to content
Generatorensanierung Kremsmüller
Nach dem Einbau der neuen Statorwicklung folgte eine Spannungsprüfung mit 21.500 Volt über die Dauer von über einer Minute. Hierbei war das Knistern der elektrischen Entladungen zu hören.

Aufwendige Generatorensanierung

…im Wasserkraftwerk Roßhag

Nach mehr als 40 Jahren Dauerbetrieb mussten vier Motorgeneratoren des Kraftwerks im Tiroler Zillertal einer Komplettsanierung unterzogen werden. Eine alte Anlage mit neuen Teilen auszurüsten erfordert Erfahrung und Geschick. Zwei weltweit führende Energieunternehmen beauftragten die Montageexperten von Kremsmüller mit dieser heiklen Aufgabe.
 
Nach der kompletten Demontage der vier Generatoren, wurden die Einzelteile gereinigt und die Altteile nach strengen Kriterien geprüft. Bestimmte Komponenten mussten jedoch ersetzt werden. So wurden unter stetiger Berücksichtigung der vorhandenen, 40-Jahre alten Technik, neueste Technologiekomponenten eingebaut. Diese zu verbinden war für alle Beteiligten eine große Herausforderung.
 
So erforderte die Wiedermontage der Generatoren höchste Genauigkeit. Um den reibungslosen Lauf des 100 Tonnen Rotors garantieren zu können wurde im Bereich von hundertstel Millimeter gearbeitet.
 
Die Generatoren erbringen eine Leistung von 65 MVA. Die Spannung beträgt über 10.000 Volt. Auch die Abmessungen der Einzelteile sind beachtlich. Der Stator, der unbewegliche Teil des Generators, wiegt 87 Tonnen. Der Rotor ist mit 100 Tonnen der schwerste Teil. Die Drehzahl beläuft sich auf 750 Umdrehungen pro Minute.
 
Sie möchten mehr über die vielfältigen Leistungen der Kremsmüllergruppe erfahren? Klicken Sie bitte rechts oben auf den Kontakt-Button und Sie erreichen direkt die Experten.