Dünnschichtverdampfer
Dünnschichtverdampfer Dünnschichtverdampfer

Dünnschichtverdampfer

Eine Dünnschichtverdampfer-Anlage ermöglicht eine schonende Trennung von Flüssigkeitsgemischen mittlerer und höherer Viskosität. Das Grundprinzip beruht dabei auf destillieren bzw. kochen.

Durch die vertikale Aufstellung des Verdampfers wird die Einsatzlösung von oben einem am Rotor sitzenden Verteilersystem zugegeben. Dieses System verteilt einen dünnen Flüssigkeitsfilm gleichmäßig auf die beheizte Mantelfläche. Als Heizmedien kommen Dampf oder Thermoöle zum Einsatz. Die am Rotor sitzenden Wischer-Elemente erzeugen einerseits eine turbulente Strömung nach unten, andererseits sorgen sie für die nötige Ankopplung an die Mantelfläche, welche eine optimale Verdampfungsleistung über die gesamte Reaktionshöhe ermöglicht.

Die entstehenden Brüden werden in einer nachgeschalteten Kondensation niedergeschlagen. Über eine Packungskolonne kann die Produktqualität weiter gesteigert werden. Seitenabzüge ermöglichen eine Fahrweise wahlweise als Trenn- oder reine Verstärkerkolonne. Das besondere Know-how von Kremsmüller besteht in der Vielfalt der ausgeklügelten Rotorsysteme welche einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Performance der Trennaufgabe haben.

In diesem Bereich bietet Kremsmüller im hauseigenen Technikum ausgehend von Machbarkeitsstudien über Labor- und halbtechnische Versuche bis hin zur Mustermengenherstellung ein breites Anwendungsspektrum an. Dabei können wir auf die jahrzehntelange Erfahrung unserer Experten zurückgreifen.

Typische Anwendungsbereiche:

  • Polymere
  • Wachse
  • Isocyanate
  • Tallöl
  • Fettsäuren
  • Öle
  • Sorbitol
  • Glykole
  • Silikonöle