Petrochemie – Kernbranche von Kremsmüller
Petrochemie – Kernbranche von Kremsmüller

Petrochemie

Wo Erdöl und Erdgas fließen, müssen Qualitätsanforderungen und Sicherheitsstandards ganz besonders hoch sein. Das Personal top ausgebildet, mit den besten Werkzeugen ausgestattet und fähig, anspruchsvolle Schweißanwendungen selbst durchzuführen. Das sind die Vorteile, die Sie von uns erwarten können.

Leistungen
Neuigkeiten
Projekt in Wilhelmshaven schreitet voran
Projekt in Wilhelmshaven schreitet voran
50.000 Stunden wurden dieses Jahr bereits in den Umbau der Raffinerie investiert. Für 2017 und 2018 gibt es weitere Vorhaben am Gelände
Seit Anfang 2015 wird die ehemalige Raffinerie in Wilhelmshaven zu einem beeindruckenden Tanklager umgebaut. Auch dieses Jahr gingen die Sanierungsmaßnahmen auf der Großbaustelle weiter. Aktuell wurden und werden folgende Arbeiten durchgeführt: Die Brandschutzanlage wurde erweitert. Dazu wurden die Tanks mit zwei Kilometer Rohrleitungen erschlossen sowie eine Löschwasserpumpenstation errichtet. Zudem erfolgte die Sanierung von sechs Kugelbehältern – mit 24 Meter Durchmesser – für die Lagerung von Propangas. Alle Armaturen und Förderpumpen wurden überprüft und instandgesetzt. 1800 Meter Rohrleitungen führen nun zu den Schiffs- und Bahnverladestationen. Am Schiffsanleger werden laufend Verbesserungen und Reparaturen durchgeführt um ein sicheres und schnelles Be- und Entladen zu ermöglichen. Derzeit finden noch zahlreiche Instandhaltungsarbeiten am Gelände statt. Dies auch in Vorbereitung auf die weiteren anstehenden Projekte, die 2017 und 2018 geplant sind. Sie wollen nähere Infos dazu? Klicken Sie auf Kontakt und unser Experte beantwortet ihre Fragen gleich direkt per Mail.
Dezember 2016
20 Tonnen Kupfer für Gewinnungsstation
20 Tonnen Kupfer für Gewinnungsstation
Ein größeres EMSR-Projekt im petrochemischen Bereich wurde erfolgreich fertiggestellt. Alle Installationen sind explosionsgeschützt
Neue Anlagenteile bekam die Gewinnungsstation Auersthal. Die Erweiterung dient der Trennung von Öl und Wasser in der Erdölaufbereitung. Die Verbringungskapazität wurde auf 900m³/h verdoppelt. Für alle Arbeitsschritte zur Versorgung, Steuerung und Überwachung der Erweiterung war das Team der EMSR verantwortlich. Darüber hinaus waren die Experten auch direkter Ansprechpartner für weitere Zulieferer in Sachen EMSR. Diese Minimierung der Schnittstellen garantierte dem Kunden die hocheffiziente Abwicklung. Für die gesamten Montagearbeiten wurden 20 Tonnen Kupfer in Form von Schienen und Kabel verbaut oder vergraben, 35 verschiedene Schaltschränke gefertigt und etliche weitere Installationen durchgeführt. „Wir haben das Projekt zeitgerecht fertiggestellt und alle Installationen auf höchstem Industriestandard ausgeführt“, so der Projektleiter. Sie wollen nähere Infos zu diesem Projekt oder generell zu unserem EMSR-Bereich? Dann klicken Sie auf Kontakt (Briefsymbol rechts) und Sie werden direkt an unsere Experten weitergeleitet.
August 2016
Armaturenservice im Großeinsatz
Armaturenservice im Großeinsatz
Zum ersten Mal war das Kremsmüller-Armaturenservice beim großen Stopp in Schwechat mit dabei – und hat die Feuertaufe bestanden
Seit Anfang letzten Jahres verfügt Kremsmüller über ein Expertenteam für Armaturenservice. Anlagenteile wie Kugelhähne, Schieber, Klappen, Blasenspeicher, diverse Ventile uvm. werden in einer eigenen Werkstätte gewartet und repariert. Sogar Online-Prüfungen an Sicherheitsventilen können durchgeführt werden – mit einem selbst entwickelten und zertifizierten Testgerät. Diesen April bestritt das Team nun den großen Praxistest. Zum ersten Mal war es beim Turnaround in der Raffinerie Schwechat mit dabei. Innerhalb von 23 Tagen wurden rund 900 Stück Sicherheitsventile fristgerecht geprüft, serviciert und neu zertifiziert. Eine Aufgabe, die in diesem Zeitrahmen nur durch die Nähe zur Raffinerie und durch ein ausgeklügeltes Logistikkonzept möglich war. Neben dem Armaturenservice war Kremsmüller auch durch die Abteilung Werkstoffprüfung mit zwei Röntgentrupps beim Stopp 2016 in Schwechat vertreten. Die extrem niedrige Fehlerquote in den Schweißnähten bewies einmal mehr, wie hoch die Qualität dieser Kremsmüller-Kernkompetenz ist. Sie wollen mehr über unser Angebot im Bereich Armaturenservice erfahren? Dann klicken Sie auf Kontakt (Briefsymbol rechts) und gelangen per E-Mail direkt an die richtigen Ansprechpartner.
Juli 2016
Unerwartete Reparatur beim „Turnaround“
Unerwartete Reparatur beim „Turnaround“
Einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Stopp in der Raffinerie Schwechat leistete Kremsmüller – durch eine spontane Großreparatur
Dieses Mal zeigte sich besonders deutlich, wie Kremsmüller mit Kompetenz und Erfahrung punktet. Trotz mehrmonatiger Organisations-, Planungs- und Vorbereitungsphase stand man vor einer unvorhergesehenen Problematik: Vier Rohrplatten in einem Prozessofen der Rohöldestillationsanlage waren irreparabel beschädigt und mussten ersetzt werden. Zusätzlich zu den beauftragten Tätigkeiten war man nun also zeitgleich mit einer Großreparatur des Ofens – eines der Kernstücke der Anlage – konfrontiert. Kremsmüller schaffte das Unmögliche und erneuerte die Anlage während des „Turnarounds“ in nur 19 Tagen, zwei Tage vor dem zugesagten Termin. Eine Meisterleistung, die nur durch die hohe technische und fachliche Kompetenz sowie die gute Vernetzung mit Lieferanten und Kunden möglich gemacht wurde: Es musste kurzfristig ein speziell auf das Material der Platten abgestimmter Schweißzusatz aufgetrieben werden, der zuerst in ganz Europa nicht verfügbar zu sein schien. Darüber hinaus brauchte man einen Glühofen, der erstens die erforderliche Größe für die verschweißten Rohrplatten aufwies und einen Temperaturbereich bis 960 Grad abdeckte. „Mit einem ausgeklügelten Fertigungs- und Logistikkonzept wurden wertvolle Stunden bei der Reparatur eingespart“, erklärt der Projektleiter. Näheres zur Großreparatur erfahren Sie direkt durch unsere Experten mit einem Klick auf Kontakt.
Juli 2016